Sessel

von Schreiber Ling » Dienstag, 9. September 2008



Ich trink erstmal einen Schluck Wein.

Da klingelts an der Tür, es ist Torsten.

Was ist, frage ich.

Ich hab mich von meiner Freundin getrennt, sagt er.

Ist das gut oder schlecht, frage ich vorsichtig.

Das ist das Beste was ich je gemacht habe, sagt er. Die Fotze machte
mich wahnsinnig.

Ja, sag ich, Frauen sind blöd.

Du hast das ja von Anfang an richtig gemacht , sagt Torsten zu mir. Du
bist allein geblieben und hast gesagt Frauen stören dich nur beim
saufen, das war goldrichtig, du bist ein Weiser.

Kann sein, sag ich, hat eben alles seine Vor- und Nachteile.
Ich hol noch ein Glas für Torsten und schenke ihm vom Rotwein ein.
Darum brauchen wir den Alkohol, singe ich mit lauter Stimme. Prost! Es
wird getrunken.

Weißt du, was sie gemacht hat, fragt mich Torsten, sie hat meinen
Lieblingssessel zum Sperrmüll gegeben. Daraufhin habe ich ihr eine
gelangt, sie ist mit dem Kopf auf die Tischkante geknallt und war
sofort tot. Da hab ich sie dann in den Keller geschleppt und in ein
leeres Faß gelegt.

Also alles wie immer, sage ich, zu den ganzen anderen Fässern mit
deinen anderen toten Ex-Freundinnen, nehme ich mal an.

So sieht das aus, sagt er. Na dann, ich schenk nochmal nach.

Naja, schade wegen deinem Lieblingesessel. Aber Kopf hoch, nimms nicht
so schwer. Es gibt ja viele Sessel auf dieser Welt.





If you have any questions, you can contact us: admin#mofeel.net     Spam Report