Einbaugehaeuse gesucht

von Olaf Kaluza » Freitag, 18. Dezember 2009



Mit kam gerade die brilliante Idee das ich in meinem Schreibtisch ein
Gehaeuse mit einem Deckel einbauen sollte.

Den Deckel moechte aufklappen und dann will ich da USB, Netzwerk,
RS232 und 16V (fuerLaptop) sehen.
Wenn man das ganze nicht braucht ist der Deckel zugeklappt und buendig
in der Oberflaeche des Schreibtisches integriert.

Soweit so gut. Gibt es aber nicht. Auch kein Problem man kann ja
einiges selber machen. Allerdings haette ich schon gerne irgendein
vorhandenes Gehaeuse als Grundlage genommen.

Da kommen einem sofort Bodeneinbausteckdosen in den Sinn wie es sie fuer
230V Stecker gibt. Koennte man ja kaufen und dann umbauen. Allerdings
finde ich 50-120Euro fuer so eine Steckdose einfach nur dreist. Bevor
ich das ausgebe fraese ich lieber die ganze Dose selber.

Daher wollte ich mal fragen ob hier nicht jemand irgend ein anderes
Gehaeuse kennt das sich umfunktionieren laesst. Wichtigstes Kriterium
ist die Buendigkeit mit der Oberflaeche. Die Stabilitaet einer
Bodensteckdose ist nicht unbedingt erforderlich da auf meinem
Schreibtisch keiner rumlaeuft.

Olaf




Re: Einbaugehaeuse gesucht

von Martin Trautmann » Freitag, 18. Dezember 2009






Topfscharniere für innenliegende Türen, aus der Platte aussägen,
Scharniere und an der gegenüberliegenden Seite eine Auflage
einschrauben, fertig - drunter kannst du eine Eis- oder Gefrierdose
setzen oder ein Holzkästchen basteln.

Solltest du allerdings einen Schreibtisch mit Glasplatte haben, dann
solltest du das nochmal überdenken.


Wie sieht denn deine bisherige Schreibtischoberfläche überhaupt aus?

Schönen Gruß
Martin



Re: Einbaugehaeuse gesucht

von Olaf Kaluza » Freitag, 18. Dezember 2009







>Solltest du allerdings einen Schreibtisch mit Glasplatte haben, dann
>solltest du das nochmal überdenken.

Hm..das erinnert mich an einen Freund der eine alte Glasplatte die mal
als Duschabtrennung gedacht war zu etwas anderem verwenden wollte und
dort seinen Glasschneider angesetzt hat. :-D

>Wie sieht denn deine bisherige Schreibtischoberfläche überhaupt aus?

Massivholz 18mm stark.

Olaf





Re: Einbaugehaeuse gesucht

von Maik Koenig » Freitag, 18. Dezember 2009







Aua... wie lange hat's gedauert die Einzelteile einzusammeln?

Greetz,
MK
--
Filter-Infos: filter.maikkoenig.de
3²+4²=5²



Re: Einbaugehaeuse gesucht

von Jürgen Jänicke » Freitag, 18. Dezember 2009







Und wenn man das Ganze braucht - ist es unter diversen anderen Dingen
verschwunden . . .
Jürgen




Re: Einbaugehaeuse gesucht

von Olaf Kaluza » Freitag, 18. Dezember 2009







>Aua... wie lange hat's gedauert die Einzelteile einzusammeln?

Er fand selbst Jahre spaeter noch ab und an ein Stueckchen.

Olaf




Re: Einbaugehaeuse gesucht

von Olaf Kaluza » Freitag, 18. Dezember 2009






>Und wenn man das Ganze braucht - ist es unter diversen anderen Dingen
>verschwunden . . .

Woher kennst du meinen Schreibtisch?!^W^W^W^W^WKann garnicht sein, ich
habe heute erst aufgeraeumt!

Noe, im Ernst. Meine Hoffnung ist das die Beeintraechtigung geringer
ist, als durch das ganze Kabelzeugs das man sonst da rumfliegen hat.

Olaf





Re: Einbaugehaeuse gesucht

von Thomas Mayer » Freitag, 18. Dezember 2009




"Olaf Kaluza" < XXXX@XXXXX.COM > schrieb

Schau mal auf der größten Preissuchmaschine der Welt nach - irgendwas mit E****!! :-)))

Dort gibt es Einbauteile für Kabeldurchführungen - also die 58/60mm Löcher!
In diese werden "ausziehbare" Zylinder gesteckt, in denen man dann alles mögliche
einbauen kann, wie z.B. dies:

http://cgi.ebay.de/Kabeldurchfuehrung-80-mm-grau-mit-3-x-USB-2-x-Audio_W0QQitemZ390066249746QQcmdZViewItemQQptZDE_Haus_Garten_Heimwerker_Beschl %C3%A4ge?hash=item5ad1c2a012

Die gibt es aber auch größer - kann nur gerade keines finden!!!

CU
TOM




Re: Einbaugehaeuse gesucht

von Thomas Mayer » Freitag, 18. Dezember 2009




"Thomas Mayer" < XXXX@XXXXX.COM > schrieb

gugg mal hier:

http://www.faircom-media.de/cms/front_content.php?idcat=203&lang=1&client=1



Re: Einbaugehaeuse gesucht

von Martin Trautmann » Freitag, 18. Dezember 2009






Bei 18 mm Massivholz würde ich hinten einen ganzen Kanal ausbilden, mit
einzeln herausnehmbaren Segmenten. Die Kabeldurchführungen eignen sich
auch gleich als Grifflöcher. Du kanst es noch unterteilen, aber
wichtiger sind vielleicht Klemm- und Sortiermöglichkeiten für Kabel.

Schönen Gruß
Martin



Re: Einbaugehaeuse gesucht

von Siegfried Schmidt » Freitag, 18. Dezember 2009







Anstatt einen Schreibtisch zu zersägen wäre da nicht eine Dockingstation
oder eine Reduzierung der Kabel durch BT sinnvoller? Nebenbei wäre dann
auch nicht fixiert wo das Gerät stehen muss.


Siegfried




Re: Einbaugehaeuse gesucht

von Holger Issle » Freitag, 18. Dezember 2009







Ich hab mir hinten unten an die Arbeitsplatte einen Kabelkanal 40x60
geschraubt, Aussparungen eingesägt, da sind alle Kabel drinnen und
Ruhe ist. Die Verbindung Wand-Tisch habe ich mit so einem
Kabelspiralumwickler gelöst, der (logisch) dort festgemacht ist wo der
Kanal beginnt.
--

Ciao,
Holger (GUS-KOTAL, GUS#1100, GRR#51)

90-92 Honda CB400 10 Mm | 93-95 Yamaha TDM 850 26 Mm
95-97 KTM 620 LC4 13 Mm | seit 97 BMW R1100GS 69 Mm (Die Renndrecksau!)

cu @ http://www.issle.de



Re: Einbaugehaeuse gesucht

von Maik Koenig » Freitag, 18. Dezember 2009







Kann ich mir gut vorstellen. Ich hatte einmal das zweifelhafte
Vergnügen, eine solche Tür unabsichtlich bei der Montage zu zerlegen.
Mein Kollege und ich haben über den entstandenden Glashaufen ziemlich
gestaunt. Naja, bis der Chef auftauchte, der fand das dann nicht mehr
lustig ;).

Greetz,
MK
--
Filter-Infos: filter.maikkoenig.de
3²+4²=5²



Re: Einbaugehaeuse gesucht

von Joerg » Samstag, 19. Dezember 2009







Warum unbedingt eingelassen? Ich habe hier folgendes:

Einen Buero-Winkelschreibtisch mit Schaechten hinten und der steht rund
5cm von den Waenden abgesetzt. Die Schaechte kann man rausschieben und
einen lasse ich meist 3cm rausstehen. Sieht man ja nicht. Dort ist z.B.
das Laptop Netzteilkabel drin und kann da reingepoempelt werden damit es
bei Dienstreisen nicht auf dem Tisch rumfliegt. SWMBO mag das naemlich
gern aufgeraeumt :-)

Der Labor-Winkeltisch hat (bzw. hatte) keine Kanaele. Also mit
Winkeleisen, Brettern und so weiter welche untergebaut. Darauf
residieren die ganzen Steckdosenleisten, Wandwarzen, RS232 Konverter,
Switches und was man sonst so braucht.

Was LAN Stecker uns so angeht, dafuer habe ich ein Unterregal unter die
Ecke gezimmert. Ausser Reichweite der Kniescheiben aber bequem
erreichbar wenn ich mal eben einen Laptop da einstoepseln will.

Wenn es unbedingt doch was eingelassenes werden muss, vielleicht eine
Leerdose wie diese hier nehmen, praezisestens aussaegen und buendig
versenkt einbauen:

http://www.mercateo.com/p/254-4011395469002/1799_0_0493_UP_Gehaeuse_1705_U.html

Falls 35 Euronen immer noch zuviel sind dann eben auf dem Autohof ein
Stueck Kotfluegel mit Tankdeckel drin aus einem schwarzen Unfallauto
rausflexen :-)

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.



Re: Einbaugehaeuse gesucht

von Olaf Kaluza » Samstag, 19. Dezember 2009







>Dort gibt es Einbauteile für Kabeldurchführungen - also die 58/60mm Löcher!
>In diese werden "ausziehbare" Zylinder gesteckt, in denen man dann alles mögliche
>einbauen kann, wie z.B. dies:

Die Teile kenne ich. Aber sie erfuellen keine meiner Bedingungen.

1. Keinen Deckel. Daher nicht aeh Chipssicher :-)
2. Ich sehe da nirgends einen Anschluss fuer RS232
oder zur Stromversorgung meines Laptops.

3. Rund ist haesslich. :-)

>Die gibt es aber auch größer - kann nur gerade keines finden!!!

Ich glaub ich muss einfach mal wieder selbst die Fraese anwerfen....

Olaf





If you have any questions, you can contact us: admin#mofeel.net     Spam Report