Funkschalter

von Matthias Rothe » Montag, 21. Dezember 2009



Hallo miteinander.

Wenn ich mich in Sachen "Funkschalter/Steckdosen" so durch's Internet
lese finde ich den einen oder anderen Beitrag, der die Geräte eher
nachdenklich bis ablehnend betrachtet, z.B. mit der Begründung
"Brandgefährdung".

Erhöhen Funkschalter/Steckdosen die Brandgefahr? Gibt's sonst Meinungen
zu den Dingern?

Gruß - Matthias



Re: Funkschalter

von Thorsten Böttcher » Montag, 21. Dezember 2009







Naja, es ist ein Gerät mehr was einen Fehler haben kann. Und sie sind
dauernd unter Spannung.

Ich hab mir letztes (oder sogar vorletztes?) Jahr ein Set bei Aldi
gekauft, und noch ist nichts abgebrannt.

MfG



Re: Funkschalter

von Michael Spohn » Dienstag, 22. Dezember 2009







Davon habe ich schon den zweiten Satz gekauft, weil sie so gut sind. Ich
hatte vorher diverse Funksteckdosen aus mehreren Baumärkten durch, die
aber alle zurückgegeben, weil sie meistens totaler Schrott waren:
Entweder sie reagierten in 3 Meter Entfernung schon nicht mehr auf den
Sender, ließen sich umständlich programmieren, ließen sich gar nicht so
programmieren, dass zwei Steckdosen auf derselben Taste liegen, wurden
zu heiß im Betrieb, obwohl nur ein Fernseher dran hing. Beim
Hagebaumarkt hing schon mal ein Rückruf eines Herstellers wegen
Brandgefahr aus! Die hatte ich mir allerdings nicht gekauft, weil sie
schon recht windig aussahen.

Die von Quigg (bei Aldi gekauft) kann ich also sehr empfehlen.
Hersteller ist Globaltronics in Hamburg, das Modell heißt GT-7000.

Was man nicht machen sollte, wie bei allen Zwischensteckdosen oder
Mehrfachsteckdosen oder Verlängerungen, etc.: Die Nennbelastbarkeit
überschreiten, mehrere hintereinander hängen, etc. Das versteht sich
aber eigentlich von selbst!



Re: Funkschalter

von Thorsten Böttcher » Dienstag, 22. Dezember 2009







Das ist sicher nicht der Hersteller, sondern der Importeur.


Hinereinander hängen von Funksteckdosen ist auch irgendwie sinnbefreit.



Re: Funkschalter

von Michael Spohn » Dienstag, 22. Dezember 2009







Auch gut ;-)


Du glaubst nicht, auf was für Ideen manche Leute kommen!

Ich habe schon Konstruktionen gesehen, dass einem schwindelig wird. Da
hingen wirklich mehrere Dreifachsteckdosen in Reihe. Davor kann man
eigentlich gar nicht oft genug warnen, denn wenn es sich um Billigteile
handelt, schmoren die weg wie nichts.



Re: Funkschalter

von HaJo Hachtkemper » Dienstag, 22. Dezember 2009






Nur in einer welt, in der alle Fernbedienungen zu Funksteckdosen einen
Alles-Aus-Knopf haben.

Ciao/HaJo



Re: Funkschalter

von Thorsten Böttcher » Dienstag, 22. Dezember 2009







Den musst Du mir erklären.
Sagen wir ich stecke die 1 Funksteckdose in die Wand, und die 2 in die
1., und die 3. in die 2.

Was hab ich davon? Ich kann die 3. erst schalten wenn ich die anderen
beiden angemacht habe. Zum ausschalten des Gerätes am ende dieser Kette
hab ich dann die freie Wahl, zum Einschlaten müssen immer alle an sein.

Ganz nebenbei funktioniert das mit den Teilen von Aldi nicht, die
vergessen nach einger Zeit ohne Strom ihre Programmierung.

MfG



Re: Funkschalter

von Thorsten Böttcher » Dienstag, 22. Dezember 2009







Warum schmoren die denn weg?

Solange Du nicht zuviel Strom ziehst passiert auch nichts. Und wenn die
Belastung zu groß ist halten das auch die teueren Steckdosen nicht aus.

Mein PC steht immer noch, und auch dort sind mehrere Fünfachsteckdosen
zusammen geschaltet.

Bei den Lasten handelt es sich um solche Hochleistungsgeräte wie Modem,
Router, Scanner, Drucker und Telefonanlage.
Da hab ich keine Schlaflosen Nächte wegen.

MfG



Re: Funkschalter

von Peter Heitzer » Mittwoch, 23. Dezember 2009








Vermutlich folgendes:
FSD 1 in die Wandsteckdose und daran eine Mehrfachsteckdosenleiste, in
die die anderen Funksteckdosen gesteckt werden. Wenn FSD 1 aus ist, dann
sind automatisch auch die anderen Steckdosen aus. Wenn FSD 1 ein ist, können
die anderen FSD beliebig geschaltet werden. Voraussetzung ist, daß neben dem
Einhalten der max. Last auch die FSD ihre Programmierung auch ohne Spannung
behalten. Das ist bei den mir bekannten mit DIP-Schaltern (aka Mäuseklavier)
der Fall.

--
Dipl.-Inform(FH) Peter Heitzer, XXXX@XXXXX.COM
HTML mails will be forwarded to /dev/null.



Re: Funkschalter

von HaJo Hachtkemper » Mittwoch, 23. Dezember 2009






Nee, eher so wie Peter es schrieb. Schalter 1: Ich bin da. Anlage,
Monitor, Kaffeemaschine und Schalter 2..4: drei verschiedene Leuchten.


Habe ich kein Problem. Ich habe welche, die den Ein-Zustand sofort
vergessen. 'Ich muss weg' heist dann ein Tastendruck beim Rucksack-greifen.

Ciao/HaJo



Re: Funkschalter

von Thomas Hu"bner » Mittwoch, 23. Dezember 2009



Thorsten Böttcher < XXXX@XXXXX.COM > tipperte in




Weil die Teile aus Hui Phui zwar alle erdenklichen Zeichen draufpappen
haben, real aber in Thermoplasten eingebaut sind. Da sind sich erwärmende
Kontakte weit unter der Nennleistung immer schlecht.


Nicht von sich auf andere schließen.
Die Bakelit-Steckdosen kokeln, ja. Brennen? Nein.

Mag sein. Wie gut ist die Langzeitstabilität?


Eben. In Summe ohne Drucker unter 50 Watt. Drucker je nach Ausführung. Bei
Laser ca. 500 Watt. Beim Toner fixieren.

DAS IST NICHT BEI JEDEM STANDARD.

Was sagst zu 3 hintereinandergesteckten Billig-Dreifachverlängerungen aus
Hui-Phui und daran ein Wäschetrockner?


Na, dann: Gute Nacht.

--
Thomas




Re: Funkschalter

von Thorsten Böttcher » Donnerstag, 24. Dezember 2009








Komisch das nicht schon alle Häuser ngebrannt sind, wo doch die
Billigteile wegschmoren wie nix, anscheinend sofort nach dem auspacken.

Achso, und kokeln ist gut?


Hmm, über 15 Jahre, würd ich jetzt sagen. Natürlich hat zwischenzeitlich
mal das ein oder andere Gerät gewechselt.

Schrei mich nicht an.
Mir ging es darum dass die Mehrfachsteckdosen nicht durch das einfache
hintereinanderschalten in Flammen aufgehen.


Das gleiche wie zu 3 teueren Mehrfachsteckodosen hintereinander und
daran ein Wäschtrockner. Das macht man nicht.

Danke, ist aber noch zu früh.

MfG



Re: Funkschalter

von Michael Spohn » Donnerstag, 24. Dezember 2009






Veralbern kannst Du Dich bitte schön alleine!



If you have any questions, you can contact us: admin#mofeel.net     Spam Report