Material für längere Zählerabgangskabel gesucht!

von Stefan Hundler » Sonntag, 10. Dezember 2006



Moin!

Das Projekt ist noch nicht abgeschlossen.

Ich hab hier nen Stromwandler für Hutscheinemontage. Der soll in die
Hauptverteilung und die Kabel nach dem Zähler "eingeschleift" werden.
Problem, die Zählerabgangskabel sind zu kurz, die man für normale Felder
bekommt. Ich bräuchte aber 20-30cm mehr.
Ich suche schon länger nach fertigen, finde aber keine.

Was mit auffällt, ist, dass bei käuflichen Kabeln keine normalen
Adernendhülzen aufgepreßt sind sondern diese die mehrfach geschlitzt sind
(man sieht z.T. die Litze) und zudem wurden sich noch rechteckig gepreßt.

Für eine HV im Privathaushalt mit 63A NH Zählervorsicherungen in D:
Kann man entsprechend große Adernendhülzen von Reichelt/Obi nehmen oder muß
es nach VDE-XY was spezielles sein?

Welches möglichst flexible und zugelassenes Kabel (in den passenden Farben
und mit wieviel qmm?) kann ich wo in 1,3m (zu nor auch 2m) Stücke wo
bestellen?

Bei mehreren DLE im Haus wollte ich nicht auf Klingeldraht setzen.

Oder wer hat das Material und könnte es gegen Entgelt fertigen?

CU Stefan




Material für längere Zählerabgangskabel gesucht!

von Andreas Tekman » Montag, 11. Dezember 2006







Stimmt, diese Frage hast du schon x-fach gestellt und immer die fast
gleiche Antwort bekommen.


Sowas mußt Du Dir auch nach Maß fertigen lassen, da gibt's nix von
der Stange bei den Abmessungen. Habe ich für meine 75 cm langen 10mm2
Kabel auch machne müssen.



Richtig beobachtet, jedoch ist es für den Zweck hier nebensächlich,
ob geschlitzt oder ungeschlitzt. Wirklich wichtig ist Querschnitt und
das eine zum Querschnitt passende Aderendhülse eingesetzt wird.


Reichelt, Obi, ebay, -- also nix spezielles


Schau was Dieter dazu geschrieben hat, das trifft es eindeutig. BTW: In
der Regel genügt schwarz.


Ein Elektriker. DIY: Sofern das Material (Kabel, Hülse) eingekauft
ist, ist's kein wesentlicher Unterschied, ob man 1,5 mm2 oder 10 mm2
Aderendhülsen aufbringt.

Will sagen: Wenn Du das bei kleinen Querschnittten selber kannst, dann
ist/sollte 10 mm2 auch kein Problem für Dich sein.

Natürlich solltest Du wie immer zum Fachmann (Elektriker) gehen, wenn
Du im Zweifel bist ob das was Du tust, richtig ist. :)

hth,
Andreas




Re: Material für längere Zählerabgangskabel gesucht!

von MartinKobil » Montag, 11. Dezember 2006



> Was mit auffällt, ist, dass bei käuflichen Kabeln keine normalen

Die sind halt maschinell aufgequetscht, du kannst aber auch die
handelsüblichen Aderendhülsen dafür nehmen. Es gibt auch
Aderenhülsenzangen, welche rechteckig verpressen. Ich habe eine von
Knipex:






Hier zum Beispiel:

http://cgi.ebay.de/1m-H07V-K-10-0-mm-Einzelader-Aderleitung-Draht-Litze_W0QQitemZ130054650905QQihZ003QQcategoryZ10666QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem




Re: Material für längere Zählerabgangskabel gesucht!

von MartinKobil » Montag, 11. Dezember 2006


Re: Material für längere Zählerabgangskabel gesucht!

von Lutz Illigen » Dienstag, 12. Dezember 2006







Westfalia hat die neuerdings sehr günstig und in guter Qualität.

Lutz



If you have any questions, you can contact us: admin#mofeel.net     Spam Report