Scherbenhaufen?

von Harald M. » Mittwoch, 4. August 2004



An einen Scherbenhaufen koennte man denken, sieht man sich die
Sozialpolitik an, noch schlimmer jedoch ist die Bildungspolitik!
Hier muessten Eltern mehr Geschlossenheit zeigen und neue Schulformen
fordern, Schulen mit Ganztagsbetreuung und Mittagessen fuer die Kinder.
Hausaufgabenbetreuung am Nachmittag, damit mit fachlicher Hilfe richtig
verbessert wird und nicht das Elternhaus mit "Bildungsreformen"
ueberfordert.

Bildung muss wieder greifbarer, praxisbezogener, also anwendbarer und
klarer werden- frei von Ballast vergangener Irrtuemer und ueberkommenem
Denken.
Ganz neue Einteilungen der Schulformen, mehr Geld fuer Bildung ist
noetig.

Die Kinder sind unsere Zukunft, besonders in der kommenden
Wissengesellschaft- da hilft uns veraltertes Wissen und Ueberflutung mit
anderen Kulturen wenig;
Die abendlaendische Kultur ist die Kultur des gemeinsamen Europas, diese
muss anerkannt werden von den Einwanderern, sonst haben wir Gettos ohne
Zahl und unbezahlbare Probleme, Spaltung der Gesellschaft bis zum Haß.
Diese Philosophie muss endlich Einzug halten, damit Europa nicht vor der
Vollendung zerbricht und seinen Buergern ein erstrebenswertes Darsein
ermoeglicht, Kindern eine Zukunft und uns allen geistige Resourcen
fuer kuenftige Jahrzehnte verschafft...

Alles andere Treiben ist Stueckwerk: Wie ein Haus dessen Dach neu
gemacht wird, im Keller aber die Steine wegbroeseln...











If you have any questions, you can contact us: admin#mofeel.net     Spam Report