Mailversand auf Unix-Maschine moglich?

von Martin Dietz » Dienstag, 4. Mai 2004



Hallo Leute

Heute habe ich mal wieder ein paar mehr Fragen, ich stelle Sie aber der
Uebersichtlichkeit halber besser in eionzelne Threads...

Wie vielleicht schon das eine oder andere Mal hier erwaehnt, habe ich
eine Datenbank auf einem System zu entwerfen, das als Standardmailclient
Lotus Notes 5 installiert hat. Der Code zum Mailversand, der auf
verschiedenen Seiten angeboten ist funktionierte zwar bei Lotus Notes
4.6, bei LN5 aber nicht mehr, was aber auch an der Installation und dem
schon fast paranoidem Abschotten des Mailsystems durch die Installation
bedingt sein kann.

Jedenfalls kam jetzt die Idee auf, den Mailversand ueber eine der
Unix-Maschinen zu leiten. Hat da irgendjemand Erfahrung, ob und wenn ja
wie dies bewerkstelligt werden kann? Ist es mit Access ueberhaupt
moeglich, einen Shellprozess auf einem anderen Rechner zu starten?

Gruss
Martin Dietz



Re: Mailversand auf Unix-Maschine moglich?

von Juergen Volke » Mittwoch, 5. Mai 2004



Hallo Martin

nimm eine Linux-Installation mit SendMail und schau im Script-Center von
MS mal nach CDO-Mailversand. Hier kannst du die LinuxBüchse als
Mailserver eintragen


ich denke ja, aber wozu soll das gut sein?

Gruß Jürgen



Re: Mailversand auf Unix-Maschine moglich?

von Henry Habermacher [MVP Access] » Mittwoch, 5. Mai 2004



Hallo Martin





Wenn auf der Unix-Maschine ein SMTP Server installiert ist, ist das ohne
weitere Probleme möglich. Wie Du SMTP Mails verschicken kannst, findest
Du in den White Papers der letzten AEK bei www.donkarl.com.

Gruss
Henry

--
Keine E-Mails auf Postings in NGs senden!
Don't send e-mails to postings in newsgroups!
KB: http://support.microsoft.com/default.aspx
FAQ: http://www.donkarl.com/FAQ/FAQStart.htm
OH: Online Hilfe von Microsoft Access (Taste F1)
Downloads: http://www.dbdev.org




Re: Mailversand auf Unix-Maschine moglich?

von Martin Dietz » Mittwoch, 5. Mai 2004



Hi Henry,




Danke, werde ich mal ueberpruefen, ggf. nachfragen, ob das installiert
ist. Die Idee kam auf, weil aus einer anderen Anwendungen heraus auch
Mails ueber die Unix-Maschine versendet werden, daher stehen die Chancen
gut.

Gruss
Martin



Re: Mailversand auf Unix-Maschine moglich?

von Henry Habermacher [MVP Access] » Mittwoch, 5. Mai 2004



Hallo Martin





Wenn nicht, dann müssen diese Unix-Maschinen auch irgendwie zu einem
anderen SMTP Server gehen. Irgend einer muss auch von Notes angesprochen
werden. Es kann sein, dass es ein ESMTP Server ist und eine
Authentifizierung notwendig ist, das sollte aber auch machbar sein. Ein
SNTP Server werdet ihr auf alle Fälle haben oder ansprechen, sonst
könnten Eure Mails gar nicht über's Internet übertragen werden.

Übrigens haben die neuesten Würmer, die über's Internet verbreitet
werden, oftmals eine eigene SMTP Engine drin und sind samt Virencode
gerade mal 15-20 kBytes gross. So was kompliziertes kann eine SMTP
Engine demnach gar nicht sein ;-)

Gruss
Henry

--
Keine E-Mails auf Postings in NGs senden!
Don't send e-mails to postings in newsgroups!
KB: http://support.microsoft.com/default.aspx
FAQ: http://www.donkarl.com/FAQ/FAQStart.htm
OH: Online Hilfe von Microsoft Access (Taste F1)
Downloads: http://www.dbdev.org




Re: Mailversand auf Unix-Maschine moglich?

von Klaus Oberdalhoff [MVP] » Donnerstag, 6. Mai 2004



Hi,


mal ein ganz anderer Ansatz: Sofern auf deinem Client die WinSock.DLL
installiert ist (und das ist sie, wenn Lotus Notes installiert ist) kannst
du doch die WinSock.DLL selbst direkt ansprechen (via API) ohne Linux und
das ganze Geraffel zu benötigen ...

Schau dir doch mal spasseshalber die Beispiele an, die du bei
www.freeaccess.de im Freeware Downloadbereich dazu findest. Vielleicht
bringst du diese Beispiele ja zum Laufen ...
Da wäre zum einen meine Adaption ("emails versenden") oder die Adaption von
Guido ("SMTPSend") <beide Datenbanken basieren auf John Rhoton's Beispiel,
die aus seinem Buch adaptiert wurden> ...

zudem könnte dir folgender Link zu Lotus helfen:

http://www.granite.ab.ca/access/email.htm und dort einer der Sub-Links zu
Lotus Notes ...

mfg

Klaus Oberdalhoff




If you have any questions, you can contact us: admin#mofeel.net     Spam Report