Batchdatei in Exe umwandeln

von Ben Harper » Mittwoch, 29. Dezember 2004



Hallo,

ich suche ein Programm das mir meine Batchdatei in eine Exedatei
umwandelt.

...kann mir hier jemand eventuell weiter helfen!

MfG



Re: Batchdatei in Exe umwandeln

von Wolfgang Gerber » Mittwoch, 29. Dezember 2004







Und wozu soll das gut sein?


Es gab vor vielen Jahren (> 10 Jahre) mal so ein (IMHO) überflüssiges
Tool.

Gruss Wolfgang
--
No reply to "From"! - Keine Antworten an das "From"
Keine privaten Mails! Ich lese die NGs, in denen ich schreibe.
Und wenn es doch sein muss, dann muss das Subjekt das Wort NGANTWORT enthalten.



Re: Batchdatei in Exe umwandeln

von Wolfgang Ellsaesser » Mittwoch, 29. Dezember 2004


Re: Batchdatei in Exe umwandeln

von Ben Harper » Mittwoch, 29. Dezember 2004



On Wed, 29 Dec 2004 12:06:22 +0100, Wolfgang Ellsaesser



ist auch ein gutes Tool, aber leider bekomme ich zum schluß eine .com
Datei.

MfG



Re: Batchdatei in Exe umwandeln

von Wolfgang Gerber » Mittwoch, 29. Dezember 2004








Na und? Ausserdem gibt es dafür auch einen Konverter. (com->exe)

Bloss wozu soll das gut sein?

Gruss Wolfgang
--
No reply to "From"! - Keine Antworten an das "From"
Keine privaten Mails! Ich lese die NGs, in denen ich schreibe.
Und wenn es doch sein muss, dann muss das Subjekt das Wort NGANTWORT enthalten.



Re: Batchdatei in Exe umwandeln

von Michael Hemmer » Mittwoch, 29. Dezember 2004







Und? Ob die Dateiendung eines Programms nun COM oder EXE lautet, ist
doch für seine Anwendung reichlich egal. Wenn Du auf *.EXE bestehst,
kannst Du ja die entstehende Datei einfach umbenennen.

Gruß,

Michael



Re: Batchdatei in Exe umwandeln

von Heiko Nocon » Mittwoch, 29. Dezember 2004












Re: Batchdatei in Exe umwandeln

von Ben Harper » Mittwoch, 29. Dezember 2004



On Wed, 29 Dec 2004 15:20:24 +0100, Wolfgang Gerber



ich wollte nur das die Batchdatei nachträglich nicht verändert wird.

MfG



Re: Batchdatei in Exe umwandeln

von Ben Harper » Mittwoch, 29. Dezember 2004



On Wed, 29 Dec 2004 15:43:22 +0100, Michael Hemmer < XXXX@XXXXX.COM >



Sorry... wusste ich nicht.


...komisch, bekomme beim ausführen der Datei diese Fehlermeldung:

Schreibstörung beim Schreiben auf Gerät PRN
(A)bbrechen, (W)iederholen, (I)gnorieren, (U)ebergehen?

MfG



Re: Batchdatei in Exe umwandeln

von Wolfgang Gerber » Mittwoch, 29. Dezember 2004








Dann reicht doch auch .com

Gruss Wolfgang
--
No reply to "From"! - Keine Antworten an das "From"
Keine privaten Mails! Ich lese die NGs, in denen ich schreibe.
Und wenn es doch sein muss, dann muss das Subjekt das Wort NGANTWORT enthalten.



Re: Batchdatei in Exe umwandeln

von Wolfgang Gerber » Mittwoch, 29. Dezember 2004








Ist ja auch Unsinn! Eine COM wird durch Umbenennen nicht zur EXE. Die
haben eine ganz unterschiedliche Struktur.



Logisch - da passieren abenteuerliche Sachen - je nach ...

Gruss Wolfgang
--
No reply to "From"! - Keine Antworten an das "From"
Keine privaten Mails! Ich lese die NGs, in denen ich schreibe.
Und wenn es doch sein muss, dann muss das Subjekt das Wort NGANTWORT enthalten.



Re: Batchdatei in Exe umwandeln

von Matthias Tacke » Mittwoch, 29. Dezember 2004





Hier gibts einen (kostenpflichtigen) Compiler
http://www.bdargo.com/pages/demo.htm

Ist zwar nicht Batch aber Freeware zum Automatisieren
sehr geeignet und hat auch einen aut2exe compiler.
http://www.hiddensoft.com/autoit3/

Wenns um das verstecken von Anmeldedaten geht, gibt es
je nach OS noch andere Lösungen.

Sanur Commandline Runas Automation Utility (free)
http://www.commandline.co.uk/sanur/

CPAU on the free win32 c++ tools page of
http://www.joeware.net

Ich meine mich zu erinnern das es da noch eine
Art Compiler/Packer neueren Datums gab, aber find
ich im Moment nicht.

HTH

--
Gruesse Greetings Saludos Saluti Salutations
Matthias
---------+---------+---------+---------+---------+---------+---------+



Re: Batchdatei in Exe umwandeln

von Ben Harper » Donnerstag, 30. Dezember 2004



On Wed, 29 Dec 2004 16:43:24 +0100, Wolfgang Gerber



.com Dateien starten immer erst alle Festplatten, bevor der
eigentliche Inhalt läuft und wenn man mehrere Festplatten im Rechner
hat, kann das schon gewaltig nerven und kostet Zeit.

MfG



Re: Batchdatei in Exe umwandeln

von Wolfgang Gerber » Donnerstag, 30. Dezember 2004








Wo hast du denn diesen Unsinn her? Weder .com noch .exe starten
irgendwelche Festplatten von sich aus.

Der Unterschied bei denen iegt in der Speicherverwaltung und hat mit
Laufwerken absolut nichts zu tun.

Eine ".com" ist auf 64 Größe beschränkt und wird ab der nächsten
freien Speicherstelle "an einem Stück" in den Speicher geladen.

Eine ".exe" ist da flexibel. Die kann praktisch unbegrenzt gross sein
und in lauter "Brocken" je nach Bedarf an verschiedene Speicherplatze
verteilt werden. Einfach ausgedrückt.

Gruss Wolfgang
--
No reply to "From"! - Keine Antworten an das "From"
Keine privaten Mails! Ich lese die NGs, in denen ich schreibe.
Und wenn es doch sein muss, dann muss das Subjekt das Wort NGANTWORT enthalten.



Re: Batchdatei in Exe umwandeln

von Wolfgang Ellsaesser » Donnerstag, 30. Dezember 2004







Das musst Du bitte genauer erklären. Solche Dinge können nicht am
Format der Programmdatei liegen, das ist eher eine Sache des
verwendeten Compilers.


Wolfgang

--
http://www.almnet.de/ptsdos/ (PTS-DOS FAQ)



If you have any questions, you can contact us: admin#mofeel.net     Spam Report