drei Fragen (calc)

von Klaus Riesmeier » Donnerstag, 4. September 2003



Hallo zusammen!
Ich habe Excel-Tabellen importiert, bei denen mir zwei Sachen
aufgefallen sind:

1) In Excel wurde der markierte Druckbereich auf eine Seite angepasst.
Importiere ich diese Tabelle in Calc ist automatisch immer 100%
eingestellt. In Excel wurde der Bereich an die Seite angepaßt. Kann man
das beim Import schon berücksichtigen?

2) Ich habe ein Makro aufgezeichnet, dass dieses erledigen soll. Leider
wird beim Aufruf des Makros das Menü eingeblendet, jedoch nicht die
Zuweisung geändert. Kann man das programmieren?

Im Makro selber steht:
dispatcher.executeDispatch(document, ".uno:PageFormatDialog", "", 0,
Array())

Da müßte eigentlich noch mehr stehen. In der Hilfe habe ich leider wenig
gefunden.

3) Ich habe Zellen, in denen mehr Text steht, als die Zelle breit ist.
In Excel wurd einfach in die nächste Zelle hineingeschrieben und solange
man in die angrenzende Zelle nichts eingetragen hatte ist's okay. Kann
man diesen Effekt auch in Calc einstellen?

Danke in voraus, Klaus.




Re: drei Fragen (calc)

von Michael Dannenhöfer » Donnerstag, 4. September 2003



On Wed, 03 Sep 2003 20:46:32 +0200, Klaus Riesmeier < XXXX@XXXXX.COM >


INHO Nein.


Leider können zur Zeit mir dem Makrorecorder nicht immer alle Schritte
aufgezeichnet. Bei einigen Dialogen ist mit dem Aufruf des Dialoges
schluß. Da muß man den Code selber schreiben.
Kann ich bei mir nicht nachvollziehen. Ist bei Eigenschaften der
Zellen vielleicht "Automatischer Zeilenumbruch" eingestellt?



Bitte

Michael
FAQ zu Starbasic -> http://www.dannenhoefer.de/faqstarbasic.htm



Re: drei Fragen (calc)

von Klaus Riesmeier » Donnerstag, 4. September 2003






Gibt's irgendwo Informationen, was man programmieren kann, um solche
Dialoge per Makro zu steuern?


Nein, es erscheint ein kleines rotes Dreieck, welches anzeigt, das mehr
Text in der Zelle steht, als dargestellt. Ich habe mir damit geholfen,
dass ich die nächste Zelle verbinde und den Text entsprechend ausrichte,
was IHMO in einem solchen Fall auch richtiger ist. Trotzdem
interessieren mich Hintergründe.

Gruß, Klaus.





Re: drei Fragen (calc)

von Klaus Riesmeier » Donnerstag, 4. September 2003







Version 1.1 RC 3

Gruß, Klaus.




Re: drei Fragen (calc)

von Markus Raab » Freitag, 5. September 2003






Und wie kann man dann im Excel den markierten Bereich in Originalgröße drucken?


Bei mir ist das Verhalten genauso wie du es für Excel beschreibst. Wie ist es
bei dir? Welche Version?

mfg Markus

--
Linux, the choice | Wer den Acker pflegt, den pflegt der Acker.
of a GNU generation -o) | -- Sprichwort
Kernel 2.4.21 /\ |
on a i686 _\_v |



Re: drei Fragen (calc)

von Klaus Riesmeier » Freitag, 5. September 2003






Also ich habe heute nochmal bei der Arbeit geschaut; der Druckbereich
steht auf 100% und die letzten zwei Zeilen kommen noch mit auf's Papier.
Importiere ich die Tabelle in Calc werden die zwei letzten Zeilen bei
100% abgeschnitten. Die Seitenränder habe ich geprüft. Es muß also
irgendwie mit den Zellenhöhen zusammenhängen oder der verwendeten
Schrift. Arbeit: Windows 2000 Prof. mit Office 97, hier Windows XP Home
OO-1.1 RC3. Eins ist mir gerade aufgefallen: Nachdem Laden lese ich in
der Statuszeile, dass die Zellenhöhen angepasst werden. Was passiert
hier genau und kann ich das irgendwie beeinflussen?

Gruß, Klaus.




Re: drei Fragen (calc)

von Klaus Riesmeier » Freitag, 5. September 2003







Stimmt genau, wie Du es beschrieben hast mit Calc. In Excel ist's
allerdings so, dass wenn Text rechtsbündig ausgerichtet wird, der Text
nach links in die nächste Zelle hineinragt, in Calc wird nach rechts
heraus geschrieben und eine erneute Textausrichtung zeigt keine Wirkung.
Ich habe mir jetzt damit geholfen, dass ich die Zellen verbinden lasse,
wo das nicht paßt, was IHMO auch sinnvoll ist.

Danke für die Erklärungen, Klaus.




Re: drei Fragen (calc)

von Daniel Rentz » Dienstag, 16. September 2003







Das ist ein fehlendes Feature in Calc, wird aber zu OOo 2.0 eingebaut.
http://www.openoffice.org/issues/show_bug.cgi?id=1171



Ja, das ist der beste Workaround.


Grüße
Daniel




Re: drei Fragen (calc)

von Daniel Rentz » Dienstag, 16. September 2003



Hallo,




Ja, Calc handhabt die Abstände Text<->Zellrand wohl geringfügig anders
als Excel. Und wenn es nur ein Zehntelmillimeter pro Zeile ist...

Wenn Du in Excel aber wirklich einstellst, das Dok. auf eine Seite
drucken zu lassen, wird Calc das auch importieren.



Wenn die Zeilen die Eigenschaft "optimale Höhe" haben, wird die Höhe der
Zeile neu berechnet. Diese kann sich z.B. in mehrzeiligen Zellen ändern,
z.B. durch andere/nicht vorhandene Fonts, Silbentrennung, ...
Beeinflussen kannst Du das nicht, außer allen Zeilen in Excel eine feste
Höhe geben. Dann wiederum kann es Dir passieren, dass Du die letzte
Zeile von einem Text in Calc nicht mehr siehst, eben weil es eine Zeile
mehr geworden ist, aber die Höhe gleich bleibt.


Grüße
Daniel




Re: drei Fragen (calc)

von Jürgen Gerkens » Dienstag, 16. September 2003



Daniel Rentz haute in die Tasten:


Calc handhabt die Abstände sogar anders als Calc. Ich kann dir Dateien
liefern, da entgleist dir die Kinnlade, wenn Du diese mit Calc nach PDF
exportierst, nachdem Du sie problemlos gedruckt hast, bzw. mit
ghostscriptview nach PDF exportiert hast.


Neuerdings? Früher (5.2) sah das IMHO noch anders aus.

cu l8er @ de.comp.office-pakete.staroffice.*
Jürgen Gerkens
the :-) in .com




Re: drei Fragen (calc)

von Daniel Rentz » Donnerstag, 18. September 2003







Ja, natürlich :-) Ist ab SO6.0 oder so drin.

Ciao
Daniel




If you have any questions, you can contact us: admin#mofeel.net     Spam Report