[OT?]Mülleimerkontrolle

von Markus Fuenfrocken » Montag, 19. Februar 2007



Hallo,

(irgendwie find´ ich keine richtig passende Gruppe für meine Frage, denke
mal hier passts aber am besten)

Als ich gestern abend mal wieder unter stöhnen und ächzen die mit
Restmülltonne zur Straße brachte (sehr voll und schwer von Windeln,
Katzenstreu und einer größeren Ausmist-Aktion, "gefühlte" 120 KG) meine mein
Nachbar im Scherz: "hast wohl die Schwiegermutter entsorgt, was ..?".
Hinterher fing´ ich an zu grübeln... was wäre denn, wenn jemand wirklich auf
den Gedanken käme, jemanden in Stücken über die Mülltonne zu "entsorgen"?
Die Müllmänner schauen nicht ausgiebig in die Tonnen rein. Gibts im Inneren
des Müllwagens eine Kamera? Wenn der Müllwagen auf der Deponie ausläd´ dann
dürfte eine Rückverfolgung schwierig sein. Wie stellt die Müllabfuhr sicher,
dass keine "illegalen" Sachen im Müll landen?

Gruß,
Markus (anscheinend zu viele Krimis lesend ;)




Re: [OT?]Mülleimerkontrolle

von Gabriele Conrad » Montag, 19. Februar 2007






Da wäre ich mir fast gar nicht so sicher. Auf jeden Fall sollte man
seine Schwiegermutter *nicht* in der gelben Tonne entsorgen, weil ich
da schon öfter erlebt habe, daß es Ärger gab, weil da was drin war, was
da nicht reingehört hätte.


--
Allein die Dunkelheit ist real, das Licht scheint nur so.



Re: [OT?]Mülleimerkontrolle

von Bodo Mysliwietz » Montag, 19. Februar 2007







Auf vielen (allen?) Deponien steht bei der Abladung immer ein
Kontrolleur dabei. Dort fallen sehr viel Dinge auf (plötzlich liegt
einiges wa unten lag oben). Ebenfalls stehen die Routen fest die der
Wagen fährt. Je nach lage im Müllwagen wird man auf wenige Straßen
eingrenzen können wo der flasche Müll herkam.
Übrigen kommt es immer wider vor das auch Dinge vermißt werden und ganze
Familien (Erbfälle) auf einer Deponie aufkreuzen und Omas
Schmuckschatulle, das Kopfkissen und einen Schukarton suchen. Solche
Dinge werden oftmal wiedergefunden da die Kippstellen dokumentiert sind.

--
Glück Auf - Bodo Mysliwietz
----------------------------------------
http://www.labortechniker.de/



Re: [OT?]Mülleimerkontrolle

von M. Díegmann » Montag, 19. Februar 2007



"Markus Fuenfrocken" schrieb


Da gab's mal ne Doku, wo ein Müllwagen den ganzen Tag begleitet wurde.
Jemand hatte versehentlich teuren Schmuck in den Müll gesteckt und suchte
nun nach Wegen, den in der Deponie wieder aufzufinden. Es fiel sehr
kurzfristig auf, der Wagen war noch nicht in der Deponie. Der Fahrer hat
dann den Müll auf der Deponie aus dem Wagen gedrückt und ist dabei langsam
vorgefahren, so dass der gesamte Inhalt über ein paar Hundert Meter
aufgereiht lag. Dann hat er seine Tour in Prozent des Verlaufs eingeteilt
und die eben ausgelegte Müllstrecke auch - er wusste dann ungefähr, wo der
Müll des betreffenden Hauses sein müsste und siehe da - der Schmuck wurde
gefunden.

Sofern es also eine Deponie ist, liegt der Müll eines Wagens auf einem
Haufen und der eines Hauses an einer annähernd definierbaren Stelle des
Haufens. Findet man dort entsorgte Schwiegermutterstücke (aus New York
lernen wir: solche Stellen fallen anhand der vielen Möwen auf), kann man den
Kreis schnell so eingrenzen, dass bald jemand vor der Tür steht und Fragen
stellt.

Grüße
Markus





Re: [OT?]Mülleimerkontrolle

von Günter Hackel » Montag, 19. Februar 2007






erst kürzlich gab's ein "Special" im TV. Zwischen etwa 21 Uhr und 3 Uhr
früh ging es da nur um den Themenkreis Entsorgung von Abwasser Müll.
Dabei war natürlich reichlich Zeit, ins Detail zu gehen. Hochinteressant
selbst wenn man den ganzen Zirkus schon ziemlich gut kennt.
Sonderlich originell ist die Entsorgung zumindest toter Haustiere
nicht gerade, das passiert sehr oft. Die Müllmänner haben teilweise
schon ein Gespür für den Müll und sie kennen den "Kietz" in dem sie
gerade arbeiten. Vieles wird beim ausladen kontrolliert, erste
Kontrollen in Form von Sensoren, die auf radioaktive Stoffe anschlagen,
befinden sich bei einigen Betriebshöfen schon an der Einfahrt.
gh



Re: [OT?]Mülleimerkontrolle

von Klaus Hertle » Dienstag, 20. Februar 2007








Dann hat man nicht lange genug gewartet, sie darf natürliche erst dann in
die gelbe Tonne rein, wenn sich erste grüne Punkte zeigen.



Re: [OT?]Mülleimerkontrolle

von Ralph Angenendt » Dienstag, 20. Februar 2007






"It was the day my grandmother exploded." - immer noch einer meiner
Lielings-Roman-Einleitungssätze. Iain Banks - Crow Road.

Ralph
--
'Cause I need to watch things die, from a distance ...


Nicht schreiben können: http://lestighaniker.de/



Re: [OT?]Mülleimerkontrolle

von T.R.H » Dienstag, 20. Februar 2007







Im deutschen Fernseh-Krimis ist oft genug eine Leiche auf einer Deponie
gefunden worden. Wie hoch (in Wirklichkeit) die Fund-Dunkelziffer sein
wird bleibt für immer unbekannt.

--
Antworten auf öffentlich gestellte Fragen bitte NUR öffentlich.
Mein Postfach (email) wird wird nur 2 mal im Monat entmüllt.
Außerdem wohne ich nicht im Rechner, Antworten könnten ein paar Tage
dauern. Grüße von T.R.H.



Re: [OT?]Mülleimerkontrolle

von Micael Guignard » Dienstag, 20. Februar 2007



On Mon, 19 Feb 2007 15:46:00 +0100, Bodo Mysliwietz




Auch sollte man bedenken, dass die Nachbarn, welche gerade keine
Schwiegermutter o. ä. entsorgen, unter Umständen Briefumschläge,
Zeitschriften oder sonstige Dokumente in den Abfallbehälter einwerfen,
die eine eindeutige Adresse aufweisen.
Bei einer Führung durch eine Wertstoffsortieranlage vor einigen
Jahrenrde uns berichtet, dass mit Hilfe dieser "Zeugenaussage" und dem
Routenplan ein in der Wertstofftonne illegal entsorgter "Rest" einer
Hausschlachtung (Gebeine eines halben Rindes) so zurückverfolgt werden
konnten, dass bereits am Nachmittag des Abholungstages die
Staatsanwaltschft bei dem Verursacher des Fehlwurfs vor der Haustür
stand.


Viele Grüße

Mic.



Re: [OT?]Mülleimerkontrolle

von Volker Gringmuth » Mittwoch, 21. Februar 2007







"Fund-Dunkelziffer"? Sind das Leichen, die zwar gefunden werden,
aber keiner merkt's?


vG, scnr

--
Ceterum censeo Popocatepetlum non in Canada sed in Mexico situm esse.



Re: [OT?]Mülleimerkontrolle

von Marianne Bialojahn » Montag, 5. März 2007







Zumal die gelbe Tonne ja dafür da ist, dass der Inhalt recicelt wird
und dann steht sie wieder vor deiner Tür..;)

mb.



If you have any questions, you can contact us: admin#mofeel.net     Spam Report