Dornwarze Fußsohlenwarzen

von Alexandra Baur » Sonntag, 5. November 2006



Hallo,

gehört zwar nicht ganz in die Gruppe.

Finde keine passende.

Hat jemand gute Tipps, ohne diese herauszuschneiden?


Grüße Alexandra

Plantarwarze / Dornwarze (Verrucae plantares)
"Fußsohlenwarzen"



Dornwarzen sind Warzen, die an den Fußsohlen entstehen. Durch den
Druck des Körpergewichtes wachsen sie nicht nach außen, sondern wie ein
Dorn in die Tiefe. Dornwarzen können deshalb beim Gehen sehr schmerzhaft
sein.



Re: Dornwarze Fußsohlenwarzen

von Tobias Ertl » Sonntag, 5. November 2006



On Sat, 04 Nov 2006 18:54:09 +0100, Alexandra Baur



Ich plage mich auch gerade damit herum.
Habe mir Clabin Plus in der Apotheke gekauft,zwei Wochen benutzt,jetzt
gehts etwas besser.Aber raus ist noch nicht alles.




Re: Dornwarze Fußsohlenwarzen

von leewoorpir » Sonntag, 5. November 2006



> gehört zwar nicht ganz in die Gruppe.

Ein Hautarzt kann mit Sicherheit helfen.
Ich hatte soetwas mal mit Armeisensäure (Warzenmittel) vollständig
rausgelöst.

Ansonsten frage unter

de.sci.medizin.misc




Re: Dornwarze Fußsohlenwarzen

von Andres Gerber » Sonntag, 5. November 2006



Hallo Alexandra,

Meine Tochter hatte so eine und der Hausarzt konnte nicht viel ausrichten.
Sie wurde dann durch einen Dermatologen behandelt, der hat mehrmals eine
Spritze verabreicht, womit die Warze von innen verätzt wurde.
Die abgestorbenen Hautpartikel wurden weggeschnitten.
Ich muss dazu noch sagen, dass diese Warze bereits sehr weit nach innen
gewachsen war, wenn früher mit einer Behandlung begonnen werden kann, wirds
sicher nicht so krass.

Gruss, Andres









Re: Dornwarze Fußsohlenwarzen

von Günter Hackel » Sonntag, 5. November 2006






Nee, das gehört zweifellos zum Arzt.
gh



Re: Dornwarze Fußsohlenwarzen

von Oliver Wache » Sonntag, 5. November 2006







Das erste Mal wurde sie mir herausgeschnitten. Diese kam aber nach 2
Jahren wieder. Dann nochmal zum Hautarzt. Dort musste ich mir eine
Woche ein Zeug auf die Warze schmieren und mit einem Pflaster
abkleben. Dadurch haben sich die Hautschichten abgelöst. Danach wurde
sie mir vereist und kam nie wieder. Die Prozedur tat nicht weh, falls
es sich schlimm anhört.

CU, Oliver



Re: Dornwarze Fußsohlenwarzen

von Wilhelm Wiegert » Sonntag, 5. November 2006



Hallo Alexandra!

Am Sat, 04 Nov 2006 18:54:09 +0100 schrieb Alexandra Baur:


Mein Hautarzt schickte mich damit zur Fußpflege. Dort kam eine Tinktur auf
die Warze, darüber etwas Kaugummiartiges und ein Pflaster. Nach 4
Fußpflegerbesuchen in 4 Wochen war die Sache erledigt.

Dabei habe ich herausgefunden, dass ich in derselben Zeit mit dem guten,
alten Höllenstein das Gleiche erreicht hätte.

Viele Grüße
Wilhelm



Re: Dornwarze Fußsohlenwarzen

von Günter Hackel » Sonntag, 5. November 2006






oder mit Presssaft aus Thuja....
Es gibt vieles, was man mit "altmodischen" Mitteln oder Methoden so gut
behandeln kann, dass es unnötig ist, immer was Neues auszuprobieren.
gh



Re: Dornwarze Fußsohlenwarzen

von Gernot Zander » Mittwoch, 8. November 2006



Hi,





Ich habe mal eine schneiden lassen, das Schneiden selbst war
zwar infolge Betäubung schmerzfrei, aber bis das wieder
zugeheilt war, recht lästig, und Gehen war nicht so gut...
Und: Nach 8 Wochen oder so war das Ding wieder da, obwohl
der sehr gründlich und tief geschnitten hat (habe mich
überzeugt...). Sprich: Hilft auch nicht.

Das Ding hat alle Tinkturen überstanden und ist - inzwischen
3 Jahre lang - immer noch da.
Ich raspel das Teil jetzt alle paar Wochen mit der Hornhaut-
Raspel flach und pule noch ein bisschen mit einer Rasier-
klinge (ein dafür reservierter Ceranfeld-Schaber!) rum,
und dann habe ich eine Weile keine Probleme, und wenn der
Kegel wieder nachgewachsen ist, wird er eben wieder abgeraspelt.

mfg.
Gernot

--
< XXXX@XXXXX.COM > (Gernot Zander) www.kabelmax.de *Keine Mailkopien bitte!*
Ausgewählte Mails aus erstklassigen Buchstaben garantieren echten
Lesegenuß.



Re: Dornwarze Fußsohlenwarzen

von Günter Hackel » Mittwoch, 8. November 2006







Hallo
das Problem dabei: Warzen entstehen nicht etwa, weil man sie angehext
bekommen hat, es geht eine Infektion mit Viren (HPV) voraus und wenn
dann das Immunsystem eine Schwäche zeigt, kommt es zu diesen lästigen
Warzen. Das rausschneiden oder ähnliches, beseitigt nur die lästigen
Auswirkungen, nicht die Ursache.
gh



Re: Dornwarze Fußsohlenwarzen

von Peter Wittwer » Mittwoch, 8. November 2006



Hallo,




de.sci.medizin.misc

war erst kürzlich mal wieder Thema. Google mal dort mit dem Stichwort
"Warzen" und "Warzen Klebeband"

Gruß,
Peter






Re: Dornwarze Fußsohlenwarzen

von Peter Wittwer » Mittwoch, 8. November 2006







Stimmt.


Zweifel. Momentan wird ja alles aufs Immunsystem (welches sich ja
eigentlich aus vielen Einzelsystemen, die sehr komplex interagieren
zusammensetzt) geschoben. Mein Zweifel kann ich leider nur mit
persönlichen und Umfelderfahrung begründen: Manche Warzen halten sich
jahrelang, dann sind sie plötzlich weg. In diesen Jahren ist das
Immunsystem ohne Frage mal besser oder schlechter beinand - es müsste
sich also ein Zusammenhang in deutlich kürzeren Intervallen beobachten
lassen. Ich sehe ihn nicht. Ist aber nur persönliche Spekulation.

Gruß,
Peter






Re: Dornwarze Fußsohlenwarzen

von Günter Hackel » Donnerstag, 9. November 2006







Naja, so richtig viel weiß man auch nicht über die Entstehung und mit
dem "alles auf das Immunssystem schieben", hast Du auch recht - das hat
man durch Werbung den Konsumenten sehr erfolgreich "eingeblasen". ;)
Ich denke schon, dass es damit zusammenhängen könnte, das wäre dann
ähnlichwie es mit Herpes ist. Die Erreger trägt praktisch jeder aber
ausbrechen tut es nur, wenn das Immunsystem nicht aufpasst. Das kann
z.B. auch passieren, wenn der Mensch besonderen psychischen Belastungen
ausgesetzt ist. Du kennst vielleicht auch Leute, die sowas bekommen,
wenn sie sich vor etwas stark ekeln. (Boah ist das eklig, ich glaub ich
krieg Plague) oder so ähnlich. ;) Da ist schon was dran.
Eine andere Sache sollte man hier im Netz nur äussern, wenn man ein
dickes Fell hat: Es gibt tatsächlich immer wieder Fälle, bei denen
Warzen durch Hokuspokus verschwinden und tatsächlich nicht wiederkommen.
Ich habe sogar schon gehört, dass Ärzte sowas Leidgeplagten geraten
haben. (mit phantasievoller Anleitung, wie aus dem "Bilderbuch")
Mein Schwager hatte mal solchen Tip von seinem Arzt bekommen und fand
das äusserst amüsant, probierte es dann aber (wie er später mal gestand)
doch aus und "hexte" die Warze mit einem selbstausgedachten Spruch
seinem Vorarbeiter an. Was auch immer da passiert war, er war seine
Warze eine Woche später los und der Vorarbeiter bekam eine. Mein
Schwager erzählt schon gerne mal Geschichten, aber die war ihm so
peinlich, dass sie wahr sein musste. ;)
Vielleicht muss man ja nicht gleich eine tote Katze über eine
Friedhofsmauer werfen ;)
gh



Re: Dornwarze Fußsohlenwarzen

von Peter Wittwer » Donnerstag, 9. November 2006







Allerdings.


"Aufpassen" ist etwas unglücklich gesagt. Eine mögliche Erklärung wäre
es.


Da wird das Glaubensfeld sehr weit. Die Psychoneuroimmunologie, wie das
neuerdings heisst, hat in langer Forschung leider noch nichts
Brauchbares rausgefunden. Noch nicht einmal, ob dieser Zusammenhang
ausserhalb userer Vermutungen bestehen.


Ich kenne die Erzählungen. Live kenne ich es nicht.


Brauchst du kein dickes Fell, das hört man immer wieder. Das könnte,
zumindest theoretisch durchaus erklärbar sein, ohne gleich ganzen
Wissenschaftszweige ihrer Grundlage zu widersprechen:-) Das Problem ist
hat die Koinzidenz und das Berichten darüber.

Was in der Wissenschaft als Bias bekannt ist (dass nur eher positive
Forschungsergebnisse veröffentlicht werden), trifft für unsere modernen
Lebenserfahrungen ebenfalls zu.
Wer erzählt am Stammtisch schon, dass er seine Warze am Finger mit
Krötenschleim (nachts, in Unterhose im Garten) behandelt hat, und nichts
passiert ist. Überlege mal, wenn es einmal funktioniert. Das wird dann
auch an anderen Stammtischen erzählt. So sind wir halt, ist nicht weiter
bös gemeint, aber man muss so was schon immer im Hinterkopf behalten.


Ja klar, man kann das Szenario je nach Phantasie beliebig ausbauen:-)

Wenns hilft, kommts ins Wochenblatt, wenn nicht interessierts keine Sau.

Gruß,
Peter




Re: Dornwarze Fußsohlenwarzen

von Günter Hackel » Donnerstag, 9. November 2006







Naja, "aufpassen" ist nur als saloppe Abkürzung gedacht gewesen.


Stimmt, allerdings ist es so, dass man in der Erfahrungsheilkunde vieles
seit Jahrtausenden mit Erfolg anwendet ohne dass es jemals durch
Wissenschaft oder/und Forschung bewiesen oder überhaupt wahr genommen
wurde. Anders gesagt, Wissenschaft und Forschung braucht man nicht
immer, oft dienen sie nur der Suche nach Erklärungen.


Auch das stimmt natürlich - aber nicht den Faktor "Kraft des Geistes2
übersehen (Selbstheilung), der kann wahre Wunder vollbringen wenn er
genügend "wachgekitzelt" wird.
gh



If you have any questions, you can contact us: admin#mofeel.net     Spam Report